Leonhard Pötzinger

Leonhard Pötzinger

* 16.10.1938
† 05.03.2015
Erstellt von Nordbayerischer Kurier
Angelegt am 10.03.2015
1.816 Besuche

Neueste Einträge (6)

Nordbayerischer Kurier

vom 19.03.2015

11.03.2015 um 13:58 Uhr von Lars
Foto 2 für Leonhard Pötzinger

Der Siedler-Wirt ist tot

11.03.2015 um 13:55 Uhr von Lars

 

Harry Pötzingers Liebe galt der Saaser Wirtschaft, die seine Eltern aufgebaut hatten

 

BAYREUTH

Von Eric Waha

 

Die Saas war seine Heimat, die Siedlergaststätte zweites Wohnzimmer, Hobby und Lebenselixir gleichzeitig: Leonhard Pötzinger. Der Ur-Saaser, Braumeister und Gastwirt, ist jetzt im Alter von 76 Jahren an den Folgen eines schweren Schlaganfalls gestorben.

Leonhard Pötzinger, der von allen Saasern Harry genannt wurde, war Gastwirt mit Leib und Seele. Weil er es immer so gekannt hat – seine Eltern Käthe und Fritz hatten das große Haus 1936 gebaut. Damals stand es am Rande der Saas, inzwischen ist es mittendrin. Und weil er es so wollte. „Weil die Wirtschaft mein Hobby ist. Das ist reiner Nebenerwerb, anders kannst es ja gar nicht machen. Ich sag immer: Andere gehen ins Wirtshaus, wir haben halt eins“, sagte Harry Pötzinger vor einigen Jahren.

Seit 1980, nach dem Tod seines Vaters, führte er, der knapp 50 Jahre lang Bierbrauer bei der Brauerei Maisel war, die Wirtschaft gemeinsam mit seiner Frau Franziska. Eine Wirtschaft, die an vielen Tagen zu groß war für die schrumpfende Zahl von Stammgästen, die an sechs Tagen in der Woche stets zu ihren festen Zeiten kommen. Um ein Seidla Bier zu trinken, um die neuesten Neuigkeiten aus der Saas zu erfahren, die sie alle zu ihren regelmäßigen Treffen mitbrachten.

Und um eine Runde Karten zu spielen. Natürlich oft genug mit Harry Pötzinger, der selber ein leidenschaftlicher Kartenspieler war. Und dessen Platz jetzt leer bleibt beim Tarock. Beim Schafkopf. Oder einem Mucker am Abend. Oft wurden die Kartler und Stammtischler ergänzt durch Mitglieder der Siedlervereinigung oder des VdK, die in der Siedler-Gaststätte Pötzinger ihr Vereinslokal haben – und bei denen sich Harry Pötzinger Zeit seines Lebens engagiert hatte. Die Trauerfeier für Harry Pötzinger findet am Donnerstag um 11.30 Uhr auf dem Südfriedhof statt. Am Montag will Franziska Pötzinger die Wirtschaft wieder aufsperren. Zur Ablenkung. Als Hobby. Lebenselixir.

 

 

Leonhard Pötzinger ist jetzt im Alter von 76 Jahren gestorben.

Der Siedler-Wirt ist tot

11.03.2015 um 13:51 Uhr von Lars

Harry Pötzingers Liebe galt der Saaser Wirtschaft, die seine Eltern aufgebaut hatten

 

 

 

BAYREUTH

 

Von Eric Waha

 

 

 

Die Saas war seine Heimat, die Siedlergaststätte zweites Wohnzimmer, Hobby und Lebenselixir gleichzeitig: Leonhard Pötzinger. Der Ur-Saaser, Braumeister und Gastwirt, ist jetzt im Alter von 76 Jahren an den Folgen eines schweren Schlaganfalls gestorben.

 

Leonhard Pötzinger, der von allen Saasern Harry genannt wurde, war Gastwirt mit Leib und Seele. Weil er es immer so gekannt hat – seine Eltern Käthe und Fritz hatten das große Haus 1936 gebaut. Damals stand es am Rande der Saas, inzwischen ist es mittendrin. Und weil er es so wollte. „Weil die Wirtschaft mein Hobby ist. Das ist reiner Nebenerwerb, anders kannst es ja gar nicht machen. Ich sag immer: Andere gehen ins Wirtshaus, wir haben halt eins“, sagte Harry Pötzinger vor einigen Jahren.

 

Seit 1980, nach dem Tod seines Vaters, führte er, der knapp 50 Jahre lang Bierbrauer bei der Brauerei Maisel war, die Wirtschaft gemeinsam mit seiner Frau Franziska. Eine Wirtschaft, die an vielen Tagen zu groß war für die schrumpfende Zahl von Stammgästen, die an sechs Tagen in der Woche stets zu ihren festen Zeiten kommen. Um ein Seidla Bier zu trinken, um die neuesten Neuigkeiten aus der Saas zu erfahren, die sie alle zu ihren regelmäßigen Treffen mitbrachten.

 

Und um eine Runde Karten zu spielen. Natürlich oft genug mit Harry Pötzinger, der selber ein leidenschaftlicher Kartenspieler war. Und dessen Platz jetzt leer bleibt beim Tarock. Beim Schafkopf. Oder einem Mucker am Abend. Oft wurden die Kartler und Stammtischler ergänzt durch Mitglieder der Siedlervereinigung oder des VdK, die in der Siedler-Gaststätte Pötzinger ihr Vereinslokal haben – und bei denen sich Harry Pötzinger Zeit seines Lebens engagiert hatte. Die Trauerfeier für Harry Pötzinger findet am Donnerstag um 11.30 Uhr auf dem Südfriedhof statt. Am Montag will Franziska Pötzinger die Wirtschaft wieder aufsperren. Zur Ablenkung. Als Hobby. Lebenselixir.

 

 

 

 

Leonhard Pötzinger ist jetzt im Alter von 76 Jahren gestorben.

Nordbayerischer Kurier

vom 10.03.2015
Weitere laden...